Home » Sportwelten » Sommer » Bike

Radsport bei Intersport Winninger

Egal ob eine Radtour an der Donau oder eine Moutainbike-Tour in die Berge: Radfahren ist Freiheit pur – und ganz nebenbei gelenksschonend. Und wer einen kräfteschonenden Extra-Kick will, setzt auf die neueste Generation von E-Bikes.

Wer sich für ein Fahrrad von Intersport Winninger entscheidet, hat’s gut, denn ein auf den individuellen Körperbau abgestimmtes Fahrrad ist bei uns inkludiert. Dank unserer speziellen Sitzpositionsanalyse werden Fehlstellungen aufgezeigt. So geht Radfahren!

Fokus auf Mountainbikerädern in den Bergen

Welches Rad passt am besten für mich?

Da jeder einen unterschiedlichen Anspruch an sein Bike stellt, gibt es eine Vielzahl von Rädern. Welches Rad das optimale für Ihre Wünsche ist, verrät Ihnen unser Coach in Ihrem Intersport Winninger Geschäft.

Mountainbike

Ein Mountainbike ist besonders auf den Einsatz abseits befestigter Straßen ausgerichtet – etwa Bergwege, Almen und Offroad-Strecken. Die Reifen weisen ein grobes Profil auf, die einzelnen Gänge der Schaltung sind klein übersetzt – so werden auch Steigungen kein Problem.  Und für die optimale Dämpfung auf den Abfahrten ist eine entsprechende Federgabel unerlässlich.

Man unterscheidet die Mountainbikes in verschiedenen Untergruppen.

26 Zoll-Mountainbike:

Das klassische Mountainbike mit den bewährten 26 Zoll-Reifen. Aufgrund des Trends zu 27,5- und 29-Zoll Durchmessern ist diese Dimension meist nur mehr im Jugendbereich zu finden.

27,5 Zoll-Mountainbike:

Die Kombination aus Wendigkeit und Komfort. Die 27,5 Zoll-Bikes sind der neue Standard zwischen den etablierten 26- und den großen 29 Zoll-Laufrädern. Sie vereinen die Vorteile beider Kategorien perfekt.  Einerseits stabil, sicher und laufruhig, andererseits aber auch leicht und wendig. Das perfekte Bike für alle, denen der 29er-Reifedruchmesser zu „sperrig“ ist oder augrund der Körpergröße mit dem 27,5 Zoll-Reifen besser beraten ist.

29 Zoll-Mountainbike:

Große Laufräder für großen Komfort. Viel Stabilität und viel Sicherheit bringt der aus den USA kommende Trend der großen „Twentyniner“ in den Mountainbikesport. Dank der „Riesenräder“ wird beim Überwinden von Hindernissen weniger Antriebskraft benötigt. Außerdem verleiht der neue Laufradstandard durch die größeren Auflagefläche der Reifen vor allem bergauf wesentlich mehr Traktion.

Fully Mountainbike:

Diese Art von Mountainbike gibt es ebenfalls in alle 3 Laufradgrößen. Im Gegensatz zum klassischen Hardtail-MTB mit zusätzlicher Federung des Hinterrades, daher auf unwegsamen Abfahrten komfortabler und rückenschonender. Zusätzlich verhilft die Hinterraddämpfung zu mehr Traktion, speziell auf sehr unebenen Trails. Bei fast allen Fully Mountainbikes besteh die Möglichkeit die Dämpfung wegzuschalten, um so mehr Kraftübertragung auf die Pedale zu bekommen.

Crossbike

Crossbikes sind eine Kombination  aus klassischen Renn- oder Tourenrädern und Mountainbikes.  Aufgrund der großen 28 Zoll-Reifen und nicht so stark profilierten Laufrädern ist das Crossrad wesentlich besser für die Straße geeignet als das Mountainbike. Dank Federgabel sind ambitionierte Tourenfahrer und fitnessorientierte Freizeitsportler auch für Ausflüge ins Gelände bestens gewappnet. Der Clou: Die Crossräder sind darauf vorbereitet, mehr zu leisten. Sie lassen sich mit wenigen Handgriffen mit Zubehör wie Kotflügel, Ständer oder Gepäckträger auf ein „alltagstaugliches“ Citybike umrüsten, mit dem man auch in der City sicher unterwegs ist.

Comfortbike

Comforträder bieten dem Radler ein Rundum-sorglos-Paket. Vollausgestattet mit Kotfängern, Lichtanlage und Paketträger, sind sie der ideale Begleiter für den Alltag. Ob für den Weg zur Arbeit, zum Einkauf oder am Sonntagnachmittagsausflug: Mit dem Comfortbike sind Sie immer bestens unterwegs!

e-bike

Das Fahrrad mit Elektromotor spricht auch immer stärker jüngere und technikbegeisterte Menschen an. Die Auswahl ist mittlerweile enorm: Es gibt e-bikes in den Modellklassen Comfortrad, Crossrad und Mountainbikes. Auch voll funktionsfähige Fully-Mountainbikes finden bei den e-bike Fans bereits Anklang.

 

Wussten Sie schon...

…das man den Akku des e-bikes bei Nicht-Verwendung alle zwei Monate aufladen und im Sommer das e-bike während Pausen immer in den Schatten stellen soll?

Kinderräder

Neben den klassischen Erwachsenenrädern gibt’s bei Intersport Winninger auch eine Vielzahl an Kinder- und Jugendrädern aller Klassen. Von 10 bis 26 Zoll findet der Intersport Winninger Coach garantiert das passende Rad für Kids jeden Alters. 

Abmessung der Beininnenlänge für Einstellung der Rahmenhöhe

Wie finde ich die passende Rahmenhöhe?

Bei der Wahl des richtigen Bikes stellt sich auch die Frage nach der passenden Rahmenhöhe zum jeweiligen Körperbau.

Mit einer einfachen Formel kommt man dem individuell abgestimmten Bike ein Stückchen näher. Dabei wird zuerst die Innenbeinlänge vermessen wie in der Abbildung ersichtlich.

Abhängig vom Bike-Typ wird die Beininnenlänge mit einem Faktor multipliziert und die optimale Rahmenhöhe bestimmt:

MountainbikeInnenbeinlänge ×  0,57
RennradInnenbeinlänge ×  0,66
Cross-/Comfort-BikeInnenbeinlänge ×  0,67

 

Liegt der Wert zwischen zwei verfügbaren Größen, gilt folgende Faustregel:

  • bei sportlicher Fahrweise den kleineren Rahmen
  • bei tourenorientierter Fahrweise den größeren Rahmen

Radhelm

„Wer ein Hirn hat, der schützt es“ – dieser Slogan gilt beim Radfahren nicht nur für die Kids. Radhelme der neuesten Generation sind zudem ein echt cooles Accessoire. Unsere Coaches in den Fachgeschäften wissen, worauf es ankommt.Der Intersport-Coach vor Ort hilft, den richtigen Helm zu finden und ihn auch gleich passgenau einzurichten.

Radhelm Alpina

Radbrille

Oft unterschätzt wird die Verwendung einer Radbrille, gehört sie doch zum wichtigsten Zubehör beim Radfahren. Neben dem Schutz vor den UV-Strahlen bietet sie auch perfekten Schutz gegen Fahrtwind, Insekten, Staub und Steinchen. Radbrillen schützen aber nicht „nur“, sondern sehen auch ziemlich cool aus.

Rad Brille

Radcomputer

Eine Radtour ist nur mit dem richtigen Radcomputer perfekt. Dabei kommt’s nicht nur auf Geschwindigkeit, Dauer oder die absolvierten Kilometer an. Auch die Herzfrequenz wird gemessen und die gefahrene Route lässt sich mittels GPS metergenau nachverfolgen. Am Lenker montiert, hat man alle Infos jederzeit im Blickfeld.

Radcomputer Ciclo

Radschuhe

Um die Kraftübertragung optimal auf die Pedale zu bekommen, braucht es Radschuhe mit den passenden Cilckpedalen. Nur so kommt die Kraft nicht nur mit Druck, sondern auch durch Ziehen auf die Pedale. Das spart Kraft und bringt Extra-Speed. Zusätzlich gewährleisten sie jederzeit die optimale Fußposition am Pedal. Radschuhe mit Clickpedalen unterscheiden den ambitionierten Sportler zudem vom reinen Hobby-Pedalisten.

Radschuhe Scott

Radbekleidung

Biken ohne Einschränkungen – das geht nur mit der richtigen Radbekleidung. Unverzichtbar: die Radhose. Aufgrund der speziellen Polsterung im Gesäßbereich gibt es keine Sitzschmerzen. Die engen Schnitte der Radhose verhindern ein Verrutschen und somit unangenehme Druckstellen.

Aber nicht nur die Radhose ist ein absolutes Muss. Auch das passende Radtrikot gehört dazu. Funktionsmaterialien sind schnelltrocknend, atmungsaktiv und sind ein Garant, dass Sie sich auch bei flotten Abfahrten nicht verkühlen. Praktisch sind auch die speziellen Rückentaschen der Radshirts. Energieriegel, Schlüssel, Geld oder das Handy finden hier problemlos Platz.

Und dass Radbekleidung auch cool aussehen kann, werdern Sie spätestens bei einem Besuch bei Intersport Winninger sehen. Die Coaches vor Ort habe coole Teile für Sie parat!