1930

Roman Winninger I gründete die Firma Winninger in der Zwischenkriegszeit - ursprünglich ein Sattlerbetrieb. Roman Winninger II begann mit der Herstellung und dem Handel von Sportartikeln. 1972 erfolgte dann die Aufnahme in die „Intersport Österreich“.

1988

... übernahm Roman Winninger III die Geschäftsführung, die er bis dato innehat und mit dem auch die große Expansion gelang.

1991

...wurde bereits ein neues Sporthaus in Amstetten, Ardaggerstraße 10 mit 800m2 Verkaufsfläche gebaut. Intersport Winninger, wie es damals hieß, wurde zum größten Sporthaus im Mostviertel. Auch der Umsatz wurde in den Jahren 1990 – 2001 verfünffacht.

2001

entschloss man sich dann in die Übersiedlung in das neue Citycenter Amstetten und eröffnete am 11.10.2001 den größten Intersport XL Shop Österreichs (3000 m2 Gesamtfläche).

2004

erfolgte dann der Sprung nach Langenrohr bei Tulln. Unter der Leitung von Franz Moser (ehemaliger Lehrling bei Intersport Winninger) gelang es auch hier die Marktführerschaft zu erreichen.

2006

wagte die Geschäftsführung den Sprung in den entfernten Pinzgau (Saalfelden).  Auch hier in Salzburg wurde unser Geschäftskonzept sensationell angenommen.

2007

war wohl bislang das turbulenteste Geschäftsjahr in der Firmengeschichte. 3 Neueröffnungen innerhalb von 3 Monaten machten uns zu einem der größten privaten Sporthändler Österreichs.

2008

wurde der 7. Standort in Tulln eröffnet – allerdings unter der Bezeichnung „Intersport Tullln“

2011

folgte die 8. Filiale in Traun. Der Auftritt wird in allen Filialen auf „Intersport“ angepasst. Erstmals betreibt die Winninger GmbH auch ein Sportoutlet in Amstetten. Ein weiteres Sportoutlet  folgte 2012 in Enns.

2012

eröffnet die Winninger GmbH den 2. Shop in 1140 Wien-Auhof Center Wien, den 9. insgesamt.

2013

Intersport Winninger will sich stärker profilieren und ändert die Filialbezeichnungen auf "INTERSPORT WINNINGER". Zudem werden ab diesem Zeitpunkt fast alle Werbeprojekte wie Flugblätter, Kataloge, Direct-Mailings selbst gestaltet.

2014

Der 10. Standort entsteht im Frunpark Asten, Oberösterreich.

2016

Intersport Winninger setzt mit dem Markteintritt in Wien Stadlau auf über 3.000m2 ein starkes Signal am österreichischen Sportmarkt. Der Flagship-Store wird auch international stark beachtet und findet bei den Kunden großen Anklang.

2017

Im Einkaufszentrum RIVERSIDE (Wien 23) wird am 12. Oktober 2017 der 4. Standort in Wien eröffnet. Auf 1.100m2 setzt der Shop auf die Nahversorgung in Wien-Liesing.

Die Filiale Saalfelden wird per 31. August 2017 an die Firma Bründl vermietet.

Im September 2017 übernimmt Intersport Winninger in Steyr die Filiale vom Mitbewerber Sports Direct. Eine neue Dimension in Sachen Einkaufserlebnis und Ladenbau-Design öffnet am 27. Oktober 2017 seine Pforten.

blaues Eckgebäude
Gebäude im Rohbau
Gebäude von Intersport Winninger